Das Toner Magazin

Der Blog über Tinte, Toner & Büroorganisation

Navigation Menu

Aussortiert und abgestempelt

Aussortiert und abgestempelt

Posted by on Dez 11, 2013 in Büromaterial | Keine Kommentare

Viele Gegenstände aus dem Büroalltag verschwinden mit der Zeit vom Schreibtisch oder aus dem Arbeitsumfeld. Einst wichtig und unerlässlich werden sie irgendwann unbrauchbar und unnütz. Während meine Großmutter noch mit Schreibmaschine im Büro einer Sparkasse saß und tippte, habe ich eine Bürozeit ohne PC gar nicht mehr erlebt. Auch Taschenkalender und Filofaxs werden in Büros und Arbeitstaschen immer seltener angetroffen. Warum Termine auch in ein Buch hineinschreiben, wenn diese alle Platz im schicken Smartphone finden? Und auch Taschenrechner werden nicht mehr dringend benötigt in Zeiten von Exceltabellen, Smartphones und Computerprogrammen. Und wer hat heute zum Beispiel noch Tipp-Ex, Disketten oder CD-Rohlinge in der Schreibtisch-Schublade liegen?

Digitale Zukunft

Nähern wir uns einer Zukunft ohne Papier und zusätzliche Geräte? Werden Computer und Smartphones die Büroutensilien von heute vollständig ersetzen? Oder wird es Büromaterial geben, das überlebt?

Wird es kein Papier mehr geben? Schließlich wird schon seit Jahren vorausgesagt, dass es in Zukunft das papierlose Büro geben wird. Mit Sicherheit wird der Papierbedarf von Büros weiterhin drastisch sinken, aber ein komplett papierloses Büro? Ich kann es mir nur sehr schwer vorstellen.

Wird es weiterhin Stempel geben? Tipp-Ex, CD-Rohlinge, Fax und Taschenrechner sind auch aus meinem Büro längst verschwunden. Doch einen Stempel habe ich noch immer. Beim Versenden eines Briefes oder Päckchens stempel ich damit die Absenderadresse. Und sogar privat benutze ich Stempel. Für mein Hobby Geocaching benutze ich einen Stempel, um die Logbücher in den Schatzkisten abzustempeln. Und auch zum Adressieren privater Post nutze ich einen Holzstempel, den ich mir bei www.stempelpool.de habe anfertigen lassen. Sogar die Kinder besitzen Stempel: mit lustigen Motiven und Stempelkissen in verschiedenen Farben.

Liebe Leserinnen und Leser: welche Büroutensilien benutzten Sie? Was glauben Sie wird es auch in den nächsten Jahren noch geben und was wird aus dem Büroalltag verschwinden? Ich bin gespannt auf Ihre Kommentare.

Mehr

Etiketten drucken und iPad 3 gewinnen

Etiketten drucken und iPad 3 gewinnen

Posted by on Mrz 9, 2012 in News & Trends | 1 Kommentar

Hallo liebe Blog-LeserInnen! Vor zwei Tagen hat Apple die neue Generation des iPads vorgestellt. Mit einem gestochen scharfen Bild dank Retina-Display mit unglaublichen 3,1 Millionen Pixel! Und 2048 x 1536 Pixel ergeben ein deutlich schärferes Bild als ein Full-HD-Fernseher! Hinzu kommt ein schnellerer Prozessor und LTE-Übertragung. Mit Letzterem können Daten mit bis zu 73 Megabit pro Sekunde übertragen werden. Beim Internet-Surfen und Video-Streams gucken wird das ein nie da gewesenes Vergnügen sein!

Falls Sie nun gerne so ein schickes, neues iPad3 gewinnen möchten, dann schauen Sie doch mal bei Etikett.de vorbei. Die Online-Druckerei für Etiketten verlost derzeit das brandneue Apple-Tablet – bis zum 22.03.2012 um 18:00 Uhr bleibt noch Zeit.

Und sie fordert die Gewinnspiel-Teilnehmer auf, ein Foto einzureichen, auf dem zu sehen ist, wo diese das neue iPad am liebsten nutzen würden. Tolle Idee! Da beteiligen wir uns natürlich sofort!

Hier würde ich am liebsten das iPad3 nutzen:

 

Aber wer ist Etikett.de eigentlich? Es handelt sich hierbei um eine Internet-Druckerei für Etiketten aller Art. Die Etiketten sind „made in Germany“ und werden innerhalb Deutschland sogar versandkostenfrei verschickt. Was uns besonders gut gefällt: für alle, die selbst keinen Grafiker zur Hand haben, der individuelle Etiketten entwirft, bietet die Online-Druckerei einen Etiketten-Gestaltungsservice.

 

Mehr

Die häufigsten deutschen Rechtschreibfehler

Die häufigsten deutschen Rechtschreibfehler

Posted by on Mai 20, 2011 in Büro Kniffs & Tricks | 2 Kommentare

In der Kunden-Kommunikation ist es äußerst wichtig möglichst keine Rechtschreibfehler zu produzieren.

Dennoch gibt es eine ganze Reihe an Wörtern, die immer wieder gerne falsch geschrieben werden.

Welche das sind und wie diese Wörter richtig geschrieben werden, möchte ich Ihnen heute gerne zeigen.

Falsch: Addresse • Richtig: Adresse
Da es im Englischen „address“ heißt, wird das doppelte D wohl auch gerne mal in das Deutsche übernommen.

Falsch: aktzeptabel • Richtig: akzeptabel
Die Akzeptanz hat mit den Akten leider nichts zu tun…

Falsch: authorisiert • Richtig: autorisiert
Viele Schreiber schmuggeln hier gerne ein H in das Wort, vielleicht deshalb, weil es im Englischen „authorized“ heißt…

Falsch: brilliant • Richtig: brillant
Dieser Fehler liegt wohl an der falschen Aussprache dieses Wortes. Viele sprechen brillant so aus: [brɪlˈjant]

Falsch: Capuccino • Richtig: Cappuccino
Ein italienisches Wort ist für Deutsche nun einmal nicht so leicht zu schreiben. Einfacher ist es den Cappuccino zu trinken…

Falsch: entgültig • Richtig: endgültig
Dieser Rechtschreibfehler liegt wohl der falschen Annahme zugrunde, dass es sich hierbei um die Vorsilbe ent- handle.

Falsch: lizensieren • Richtig: lizenzieren
Auch hier kommt der Fehlerteufel in der Regel durch die falsche Aussprache des Wortes zustande.

Falsch: Packet • Richtig: Paket
Hier bitte nicht von „packen“ auf „Packet“ schließen…

Falsch: Standart • Richtig: Standard
Auch dieser fehler liegt einer falschen Aussprache (Auslautverhärtung) zugrunde.

Falsch: vorraus • Richtig: voraus
Grund für den beliebten Fehler ist eine falsche Herleitung aus „vor“ und „raus“ (das gilt natürlich auch für herraus bzw. heraus)

Mehr

Lustige USB Gadgets für das Büro

Lustige USB Gadgets für das Büro

Posted by on Apr 29, 2011 in Office Gadgets | 1 Kommentar

Es gibt eine ganze Reihe lustiger USB Gadgets für das Büro. Diese kleinen Bürohelfer bzw. Spaß-Geräte werden einfach per USB an den PC gestöpselt und erhalten darüber Strom. Eine der beliebtesten Office USB Gadgets ist der USB Tassenwärmer. Besonders für die überall anzutreffenden Tee- und Kaffee-Tanten ist diese Erfindung eine wahre Wohltat, denn kommt ein wichtiges Telefonat oder ein Kundengespräch zwischen Sie und Ihre dampfend-heiße Kaffee-Tasse, hält der USB Tassenwärmer das Getränk in der Zeit Ihrer Abwesenheit schön warm.

Zugegeben, das Aussehen der Büroangestellten könnte unter diesem cleveren USB Gadget ein wenig leiden, bekanntlich macht kalter Kaffee schön, aber ich bin mir sicher, dass dieses kleine Gadget trotzdem keine all zu großen Auswirkungen auf die Attraktivität der Damen und Herren im Büro haben wird!

Mehr

Büroorganisation – Ordnung schaffen auf dem Schreibtisch

Büroorganisation – Ordnung schaffen auf dem Schreibtisch

Posted by on Apr 28, 2011 in Büro Organisation | 1 Kommentar

Sie möchten effektiv, konzentriert und möglichst stressfrei an Ihrem Schreibtisch arbeiten? Dann ist ein ordentlicher Arbeitsplatz ein Muss! Und eine durchdachte Büroorganisation sollten Sie nicht unterschätzen – Chaos auf dem Schreibtisch schluckt täglich haufenweise zeit und kostet zudem Nerven.

So schaffen Sie Ordnung auf dem Schreibtisch:

  • Räumen Sie Ihren Schreibtisch inklusive Schubladen zunächst komplett leer und reinigen sie ihn von Staub und Schmutz.
    Wählen Sie nun alle Papiere-Ablagen, Büro-Materialien und Elektrogeräte aus, die Sie täglich benutzen und in die Hand nehmen. Dazu gehören Stifte, das Telefon, Notizzettel, eventuell der Taschenrechner. Seien Sie ehrlich zu sich selbst und stellen sie nur die täglich genutzten Utensilien zurück auf Ihren Schreibtisch.
  • Beschriften Sie die Ablagefächer auf dem Schreibtisch mit eindeutigen Namen und nach einem System, z.B. Unerledigt, Wiedervorlage, Post.
  • Ordnen Sie nun Ihre Schreibtisch-Schubladen und räumen Sie die übrig gebliebenen Papiere und Büro-Materialien ein. Je häufiger Sie den jeweiligen Gegenstand im Arbeitsalltag benutzen, desto kürzer sollte der Zugriffsweg sein, sprich je weiter oben sollte er im Schreibtisch-Schubladenschrank liegen.
  • Dinge, die Sie nur sehr selten benutzen (weniger als ein Mal im Monat), brauchen nicht in unmittelbarer Nähe stehen. Dazu gehören z.B. Ablage-Ordner, Nachschlagewerke und der Scanner – diese sind in einem Büro-Schrank an der Wand wunderbar aufgehoben.
  • Verlassen Sie Ihren Schreibtisch zum Feierabend stets aufgeräumt, so dass Sie am nächsten Tag an einem ordentlichen Schreibtisch starten können.
Mehr