Posted by on Jul 13, 2011 in Büro Organisation | Keine Kommentare

Mittlerweile braucht man nicht mehr den Gang in das nahegelegene Digitaldruck Center planen, um ein paar verschiedene Ausdrucke laminieren zu wollen. Laminieren, oder auch plastifizieren genannt, von Unterlagen wie zum Beispiel Preislisten oder Warenreferenznummern hilft dabei, den Ausdruck für lange Zeit beständig zu machen gegen Eselsohren, Flecken oder Abrisse. Laminiergeräte gibt es in diversen Größen, angefangen von den großen DIN A3 Geräten bis hin zu einfachen Visitenkarten-Laminierer. Das universellste Maß allerdings ist DIN A4, sprich die Maschine laminiert ein komplettes DIN A4 Blatt. Damit kann man dann natürlich auch die kleinen Formate laminieren.

Die Laminierfolien gibt es als Zubehör in vielen Onlineversand Plattformen zu bestellen. Mancher gut sortierter, örtliche Fachmarkt bietet mit Sicherheit auch Laminierfolien, falls es mal schnell gehen muss.

Den Laminier-Wünschen sind also mit einem eigenen Laminiergerät im Büro keine Grenzen gesetzt. Und auch hier spart man sich damit den ein oder anderen Gang zum Copy Shop und natürlich auch Zeit und Geld.