Posted by on Mai 30, 2011 in Büro Organisation | 2 Kommentare

Home network 'rack'Mittlerweile sind wohl die meisten Büros vernetzt und nutzen gemeinsame Drucker und Datenserver. Bei den meisten Druckern kann man, wenn man die TCP/IP Nummer kennt, durch einem Internetbrowser (Internet Explorer, Firefox, Safari etc.) auf die Einstellungen bzw. die Verwaltungsmöglichkeiten zugreifen. Aber was versteht man darunter? Ein Netzwerkdrucker verwalten bedeutet, zum Beispiel, eine Druckerwarteschlange kontrollieren oder bearbeiten. Sie haben einen Druckauftrag an Ihren Netzwerkdrucker verschickt, aber irgendwie scheint nichts anzukommen. Nun können Sie mittels der IP Nummer, welche Sie im Internet Explorer eingeben können, auf den Drucker zugreifen. Nun können Sie die Druckerwarteschlange kontrollieren und schauen, ob Ihr Druckauftrag angekommen ist. Dort wird auch beispielsweise angezeigt, wenn kein Papier mehr im Drucker ist, oder ein Papierstau Probleme verursacht. Somit können Sie bequem von Ihrem Arbeitsplatz aus den Netzwerkdrucker im Auge behalten und gegebenenfalls bei Problemen gleich den IT-Service rufen.