Das Toner Magazin

Der Blog über Tinte, Toner & Büroorganisation

Navigation Menu

Netzwerkdrucker vs. Arbeitsplatzdrucker – Was ist sinnvoller?

Netzwerkdrucker vs. Arbeitsplatzdrucker – Was ist sinnvoller?

Posted by on Jul 28, 2011 in Büro Organisation | 2 Kommentare

Diese Frage stellt sich eigentlich bei jeder Ausstattung eines Büros. Wie statte ich die Arbeitsplätze mit Druckern aus, oder platziere ich einfach einen Netzwerkdrucker zentral?

Die Entscheidung hängt natürlich von einigen Kriterien ab. Wie viele Mitarbeiter benutzen das Büro und habe ich alle Mitarbeiter in einem Raum. Bei größeren Firmen sind die Mitarbeiter in riesigen Großraumbüros oder in einzelnen Büros verteilt auf einem Stockwerk.

Mittlerweile ist ein zentraler Netzwerkdrucker, egal wie viele Mitarbeiter ihn nutzen, kostensparend und effizient. Ein zentraler Netzwerkdrucker sollte auf jeden Fall ein Laserdrucker sein mit mindestens 2 verschiedenen Papiereinzügen, damit man nicht immer das Papier wechseln muss vor jedem Ausdruck. Aktuelle Multifunktionsgeräte, die nicht nur drucken können, sondern auch kopieren und scannen, sind ideale, zentrale Netzwerkdrucker. Multifunktionsgeräte dieser Art gibt es natürlich auch in Farbe.

Reine Arbeitsplatzdrucker lohnen sich in der Regel gar nicht mehr. Hat man aber noch kleiner Tintenstrahldrucker übrig nach einer Umrüstung, kann man diesen natürlich, sofern Platz auf dem Schreibtisch vorhanden ist, noch als Arbeitsplatzdrucker nutzen. Das spart allerdings nur den Laufweg, denn der Ausdruck eines kleinen Tintenstrahldruckers ist weitaus höher als ein Ausdruck eines zentralen Netzwerkdruckers.

Mehr

Netzwerkdrucker via Internetbrowser verwalten

Netzwerkdrucker via Internetbrowser verwalten

Posted by on Mai 30, 2011 in Büro Organisation | 2 Kommentare

Home network 'rack'Mittlerweile sind wohl die meisten Büros vernetzt und nutzen gemeinsame Drucker und Datenserver. Bei den meisten Druckern kann man, wenn man die TCP/IP Nummer kennt, durch einem Internetbrowser (Internet Explorer, Firefox, Safari etc.) auf die Einstellungen bzw. die Verwaltungsmöglichkeiten zugreifen. Aber was versteht man darunter? Ein Netzwerkdrucker verwalten bedeutet, zum Beispiel, eine Druckerwarteschlange kontrollieren oder bearbeiten. Sie haben einen Druckauftrag an Ihren Netzwerkdrucker verschickt, aber irgendwie scheint nichts anzukommen. Nun können Sie mittels der IP Nummer, welche Sie im Internet Explorer eingeben können, auf den Drucker zugreifen. Nun können Sie die Druckerwarteschlange kontrollieren und schauen, ob Ihr Druckauftrag angekommen ist. Dort wird auch beispielsweise angezeigt, wenn kein Papier mehr im Drucker ist, oder ein Papierstau Probleme verursacht. Somit können Sie bequem von Ihrem Arbeitsplatz aus den Netzwerkdrucker im Auge behalten und gegebenenfalls bei Problemen gleich den IT-Service rufen.

Mehr